Ausbildung und Diplome und was ich davon halte ...

Natürlich blieb es nicht bei der Banklehre - auch die Schuhschachtel mit Kundenmappen in den farbigen Umschlägen sind 

gewichen und meine Faszination für die technischen Belange der Bankgeschäfte im generellen und der IT im Besonderen 

haben meine ganze Aufmerksamkeit eingenommen. 

Ein eidgenössisches Diplom für Bankfachleute war das Resultat von 3 1/2-Jahren berufsbegleitender Ausbildung. Und als

analytisch veranlagter Mensch folgte ein Diplom für Organisatoren.

Ausgerüstet mit 5 Sprachen und den eben erwähnten Diplomen machte ich mich auf den Weg durch die Bankenwelt ...

Dann kam der Moment, in dem die Quantenphysik und die Welt der Energien und Informationen meinen Weg kreuzten und mich

voll und ganz vereinnahmten. Ab diesem Moment gab und gibt es kein Halten und schon gar kein Zurück mehr - alles in 
diesem Bereich ist so spannend und voll von genialen Möglichkeiten ...

Ich habe nach langen Jahren der "Facts-and-Figures"-Ärea gemerkt, hier sind die Horizonte begrenzt und der Erfolg

lässt teilweise auf sich warten ... und dies nicht nur bei mir, sondern die ganze wirtschaftliche Welt, insbesondere die Finanzwelt

ist in dem Modus "treten an Ort" angelangt.

Ab jetzt wird es wirklich spannend: Mit meiner soliden Bank- und Finanz-Ausbildung ist es mir möglich, die Probleme meiner

Kunden in all ihren Facetten nicht nur zu verstehen, sondern mich auch aktiv mit Ratschlägen zur Lösung einzubringen. 

Mir wurde plötzlich klar, welche wunderbaren Möglichkeiten mir gegeben worden sind, eine sinnvolle Brücke zwischen 

diesen mir beiden wohl bekannten Gebieten zu schlagen: die Welt der Wirtschaft verbinden mit den neuen Horizonten von 

Energien, Schwingung und Information.

Und wo sind nun alle diese Diplome, die mich dazu berechtigten, mich so zu engagieren?

Ich habe einige erworben und mit jedem zusätzlichen Diplom wurde mir klar: Es geht nicht darum, mich damit zu 

schmücken, sondern alles verstanden und verinnerlicht zu haben und zu gegebener Zeit bei der richtigen Person resp. den Umständen angepasst mein Wissen und Erfahrung einsetzen zu können. 

Die zu Beginn erwähnten Diplome habe ich dargelegt, denn damit habe ich bewiesen, dass ich Durchhaltevermögen und Disziplin habe, denn sonst hätte ich es nicht dahin geschafft. Fachwissen kam selbstverständlich hinzu.
Aber wen interessiert es jetzt noch?

Wichtig ist, dass ich deine Probleme verstehe, und zwar sowohl die persönlichen als auch die geschäftlichen - und da bin ich mir sicher: Das kann ich. Denn du möchtest von mir wissen, wie du mit Herausforderungen umgehen sollst.

Ebenfalls möchtest du von mir wissen, wie du mit Niederlagen (oder vermeintlichen) umgehen kannst.

Um dir dies zu zeigen, brauche ich keine Diplome an die Wand zu hängen, um dich allenfalls damit zu beeindrucken.

Ich will dich nicht beeindrucken, sondern dir zeigen, wie ES funktioniert und wie du dich wieder zurechtfindest, egal mit welchem

Problem du zu mir kommst.
 

Das hat mich das Leben gelernt und das möchte ich dir weitergeben, wenn wir zusammen arbeiten ...
 

walk a while with me ...  

© 2020 Verena Walker